Service, Tipps / weiterführende Links

Hilfestellung auf dem Weg in die Freiberuflichkeit

Bei der Entscheidung über den Weg in eine Karriere als freiberuflicher Krankenpfleger gibt es einiges zu bedenken:

Dem voraussichtlich höheren Einkommen und der freien Zeiteinteilung stehen ein höheres finanzielles Risiko und eine Veränderung der laufenden Kosten gegenüber.

Mit der nachfolgenden Checkliste möchte ich Ihnen eine Hilfestellung bei den notwendigen Überlegungen und Formalitäten geben.

Checkliste

Chancen

  • flexible Arbeitszeitgestaltung:
    Sie entscheiden selbst wann, wo und wieviel Sie arbeiten
  • erhöhtes Jahreseinkommen
  • vereinfachte Steuererklärung

Risiken

  • nur wenn Sie arbeiten, haben Sie Einkünfte
  • Eigenverantwortung für laufende Kosten wie Kranken-, Unfall-, Berufsunfähigkeitsversicherung und Altersvorsorge
  • Höhere Flexiblitätsanforderungen durch wechselnd lange Anfahrtswege oder evtl. Wohnungswechsel

Formalitäten

  • Anmeldung beim Finanzamt
  • Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
  • Anmeldung beim Gesundheitsamt
  • Eintritt in den Deutschen Pflegeverband (günstige Angebote für die Berufshaftpflichtversicherung)
  • Registrierung bei einer Vermittlungsagentur

Downloads / Vorlagen für Anschreiben

Sie können den Text entweder direkt aus dem Browserfenster kopieren oder im RTF-Format downloaden.


Aktuelles

Links

Beim Start in die Freiberuflichkeit werden Sie über kurz oder lang mit Themen wie Scheinselbständigkeit und Rentenversicherungspflicht konfrontiert werden. Viele nützliche Informationen hierzu und zu anderen wichtigen Themen in der freiberuflichen Krankenpflege habe ich nachfolgend für Sie zusammengestellt.

  • Thema Scheinselbständigkeit, ein Überblick mit Checkliste
  • Existenzgründerportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zum Thema Scheinselbstständigkeit mit einem Link zum Statusfeststellungsverfahren.
  • Das Formular V027 zur Statusklärung und möglicher Befreiung von der Rentenversicherungspflicht. Geht es um eine Statusklärung für einen einzelnen Auftraggeber, dann ist auch noch das Formular C0031 auszufüllen. Es ist dringend geraten sich beim Ausfüllen der Formulare juristische Hilfe zu holen.
  • Existenzgründerportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zum Thema Altersvorsorge mit einem Download „GründerZeiten Nr.41“.
  • Umfangreiche Informationen rund um die rechtlichen Aspekte der Freiberuflichkeit.
  • Die Freiwillige Registrierung, ein großer Schritt hin zur Professionalisierung unserer Berufsgruppe. Diese Maßnahme wird vom Deutschen Pflegerat getragen.
  • Der Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte gegründet 2012, um eine Lobby zu etablieren für freiberufliche Honorakräfte in der Pflege. Um regen Besuch und Beitritt zum Verband wird gebeten.